Ausbau der Ortsdurchfahrt Roßtal/Weitersdorf wird gefördert

Roßtal: Der weitere Ausbau der Kreisstraße FÜ 22, Ortsdurchfahrt Roßtal – Weitersdorf, wird mit 350.000 Euro vom Freistaat bezuschusst, dies wurde dem Stimmkreisabgeordneten Hans Herold, der zugleich Mitglied im Ausschuss für Staatshaushalt und Finanzfragen ist, auf seine Anfrage hin vom Bayerischen Staatsminister für Wohnen, Bau und Verkehr, Dr. Hans Reichhart, mitgeteilt. 

Zuschüsse für die Sport- und Schützenvereine in den Landkreisen Neustadt a.d. Aisch-Bad Windsheim und Fürth

Die Sport- und Schützenvereine im Landkreis Fürth erhalten für das Jahr 2019 vom Freistaat Bayern einen Zuschuss in Höhe von 124.706,38 €, die im Landkreis Neustadt a.d. Aisch-Bad Windsheim in Höhe von 112.459,97€. „Es freut mich sehr, dass das starke Freiwilligen-Engagement auch heuer mit der sogenannten Vereinspauschale durch den Freistaat unterstützt wird“, so Stimmkreisabgeordneter Hans Herold. 

Hohe Priorität für die Verkehrssicherheit im Markt Wilhermsdorf

Wichtige Anliegen zum Thema „Verkehrssicherheit seiner Mitbürgerinnen und Mitbürger“ beschäftigen den Ersten Bürgermeister des Marktes Wilhermsdorf, Herrn Uwe Emmert, der den hiesigen Stimmkreisabgeordneten Hans Herold, MdL, sowie Herrn Andreas Eisgruber, Amtsleitung des Staatlichen Bauamtes Nürnberg, sowie Christoph Eichler, zuständiger Abteilungsleiter für die Landkreise Fürth und Roth und die Städte Fürth und Schwabach, zu einem Gespräch ins Rathaus nach Wilhermsdorf einlud.

  

MdL Herold: MINT Berufsausbildung ist Chance für den ländlichen Raum

Das Image der beruflichen Bildung zu stärken und junge Menschen direkt auf dem Weg in den Arbeitsmarkt zu unterstützen sind Ziele des Bayerischen Tags der Ausbildung, der am Montag, 14. Oktober 2019 im Rahmen der bayernweiten Woche der Aus- und Weiterbildung, stattfand. Der hiesige Stimmkreisabgeordneter Hans Herold besuchte die HWS-Gruppe in Neustadt a.d. Aisch mit deren Geschäftsführer Bernd Scheurer und dessen Auszubildenden, um die aktuelle Situation auf dem Ausbildungsmarkt zu besprechen. 

Offensive für digitale Barrierefreiheit in der Verwaltung gestartet

Die Bayerische Digitalministerin Judith Gerlach hat im BayernLab in Neustadt a.d. Aisch den Startschuss für eine bayernweite interaktive Workshopreihe gegeben. Diese sollen Vertreterinnen und Vertretern von Behörden, Kommunen und Bezirken Möglichkeiten aufzeigen, ihren Internetauftritt barrierefrei zu gestalten.

Baumaßnahmen zur Entschärfung des „Saugrabens“ beginnen im September

Markt Bibart: Die Baumaßnahme zur Entschärfung der als „Saugraben“ bezeichneten Kurve der B8 zwischen Markt Bibart und Enzlar kann noch im September beginnen und soll bis Mitte Dezember dieses Jahres dauern, das kann der hiesige Stimmkreisabgeordnete Hans Herold auf Nachfrage beim Staatlichen Bauamt Ansbach mitteilen. 

Taktverbesserungen bei der Aischtalbahn beschlossen

Ipsheim/München: Auf der Strecke Neustadt a.d. Aisch – Steinach sollen mit dem Fahrplanwechsel im Dezember noch vorhandene Taktlücken geschlossen werden, das kann der hiesige Stimmkreisabgeordnete Hans Herold mitteilen. 

MdL Hans Herold: Programm zur Förderung von Tierheimen startet

Ipsheim/München: Am 1. August 2019 ist eine neue Richtlinie zur Förderung von Tierheimen in Kraft getreten, das kann der hiesige Stimmkreisabgeordneten Hans Herold mitteilen. Diese soll bayerische Tierheime bei der Verbesserung ihrer Infrastruktur unterstützen. Dies umfasst insbesondere Bau- und Sanierungsvorhaben, die Ausstattung und Ausrüstung von Heimtierplätzen sowie die Bezuschussung laufender Ausgaben für die Vermittlungstätigkeit der Tierheime. 

MdL Hans Herold: Waldumbau und Schädlingsbekämpfung

Ipsheim/München: Trockenheit und Schädlingsbefall machen auch den Wäldern im Stimmkreis Neustadt a.d. Aisch – Bad Windsheim/ Fürth-Land zu schaffen. Der hiesige Stimmkreisabgeordnete Hans Herold besprach diese Problematik bereits mit Ministerpräsident Dr. Markus Söder und der Bayerischen Landwirtschaftsministerin Michaela Kaniber in München. 

MdL Hans Herold: Sanierung zweier Baudenkmäler im Landkreis wird gefördert

Neustadt a.d. Aisch Bad Windsheim: Die Sanierung des „Weinturm Bad Windsheim“ und der Umbau eines privaten Anwesens in Walkershofen werden von der Bayerischen Landesstiftung finanziell unterstützt, das kann der hiesige Stimmkreisabgeordnete Hans Herold, der Mitglied im Ausschuss für Staatshaushalt und Finanzfragen ist, mitteilen. 

MdL Hans Herold: Kiliani-Klinik erhält Förderung zur Erweiterung der Pflege

Bad Windsheim: Bayern hält die Krankenhausförderung von 2020 bis 2023 auf Rekordniveau. Der jährliche Krankenhausförderetat von derzeit rund 643 Millionen Euro wird fortgeführt. Das Kabinett hat heute konkret den Startschuss für 17 neue Krankenhausbauvorhaben in allen Regionen Bayerns gegeben. Auch die Erweiterung der Pflegestation der Dr. Becker Kiliani-Klinik in Bad Windsheim durch einen Anbau wird 2020 mit 3,91 Millionen Euro gefördert.