MdL Hans Herold: Kommunen aus dem Landkreis Neustadt a.d. Aisch-Bad Windsheim erhalten staatliche Zuschüsse für die Innenentwicklung

München/Ipsheim: „2.470.000 Euro fließen aus dem Bayerischen Städtebauförderungsprogramm 2020 in den Landkreis Neustadt a.d. Aisch-Bad Windheim“, freut sich der hiesige Stimmkreisabgeordnete Hans Herold, der sich als Mitglied im Ausschuss für Staatshaushalt und Finanzfragen stark für diese Förderung eingesetzt hat: 

Härtefallförderung RZWas soll fortgeführt werden

Neustadt a.d. Aisch – Bad Windsheim: „Die Härtefallförderung RZWas (Richtlinie für Zuwendungen zu wasserwirtschaftlichen Vorhaben) soll auch nach 2021 fortgeführt werden“, bekräftigt der Stimmkreisabgeordnete Hans Herold. Die CSU-Landtagsfraktion setzt sich mit einem Dringlichkeitsantrag gemeinsam mit dem Koalitionspartner FW dafür ein, dass das Förderprogramm um vier Jahre verlängert und gleichzeitig optimiert wird. Auch für die Kommunen im Landkreis Neustadt a.d. Aisch – Bad Windsheim, von denen sich einige bereits im Förderprogramm befinden, ist dies eine gute Nachricht. 

Bayerische Landesstiftung fördert drei Projekte im Landkreis

Die Sanierung des Daches und der Fassade einer Scheune in Neuhof a.d. Zenn, die Instandsetzung der Ev.- Luth. Pfarrkirche St. Andreas in Neuherberg, Gemeinde Ergersheim, sowie die Instandsetzung der Evang.- Luth. Nebenkapelle St. Maria am See in Bad Windsheim werden von der Bayerischen Landesstiftung finanziell unterstützt, das kann der hiesige Stimmkreisabgeordnete Hans Herold, der Mitglied im Ausschuss für Staatshaushalt und Finanzfragen ist, mitteilen. 

MdL Hans Herold: Mehr Verkehrssicherheit für den Markt Wilhermsdorf!

Wilhermsdorf: „Zur Sicherheit der Mitbürgerinnen und Mitbürger des Marktes Wilhermsdorf wird es an der Einmündung/Ausfahrt Hubstraße auf die Nürnberger Straße bald eine Querungsmöglichkeit geben“, freut sich der hiesige Stimmkreisabgeordnete Hans Herold, der diese Nachricht auf Nachfrage vom Staatlichen Bauamt Nürnberg erhalten hat.