MdL Hans Herold: Auf Breitbandförderung folgt Gigabitförderung – Hohe staatliche Zuschüsse für Kommunen möglich

Ipsheim/ München: Mit einer neuen Gigabitrichtlinie fördert der Freistaat Bayern zukunftssichere Glasfaseranschlüsse bis in die Gebäude. Diese wurde von der EU im November 2019 genehmigt. Bayern ist somit die erste Region, die eine derartige Genehmigung erhalten hat. Von der Förderung sollen vor allem gewerblich genutzte Anschlüsse profitieren, sofern diesen aktuell oder durch eigenwirtschaftlichen Ausbau noch keine gigabitfähige Anbindung zur Verfügung steht. Doch auch Privathaushalte können davon profitieren. „Kommunen im Raum mit besonderem Handlungsbedarf, zu dem auch der Landkreis Neustadt a.d. Aisch – Bad Windsheim zählt, können mit einer Förderung in Höhe von 90% rechnen“ führt der Stimmkreisabgeordnete Hans Herold aus. "Für Kommunen in Ballungsgebieten, die zudem nicht dem RmbH angehören, gilt ein Fördersatz von 80%“, so der Abgeordnete weiter.

MdL Hans Herold: Weitere Taktverbesserungen bei der Aischtalbahn geplant

Neustadt a.d. Aisch – Steinach: Bereits zum Fahrplanwechsel im Dezember 2019 wurden auf der Strecke Neustadt a.d. Aisch und Steinach die Taktlücken um 19.36 Uhr ab Steinach Richtung Neustadt a.d. Aisch und um 20.38 Uhr in die Gegenrichtung geschlossen. Ab dem Fahrplanwechsel im Dezember 2021 werden dann noch zwei weitere Taktlücken geschlossen, das hat der hiesige Stimmkreisabgeordnete Hans Herold auf Nachfrage von der Bayerischen Eisenbahngesellschaft (BEG) erfahren.

MdL Hans Herold: Notarztversorgung sicherstellen – Ausfallstunden vermeiden

Ipsheim/ München: „Der Rettungsdienst in Bayern und im Landkreis Neustadt a.d. Aisch – Bad Windsheim leistet eine hervorragende Arbeit“ bekräftigt der Stimmkreisabgeordnete Hans Herold. Eine kürzliche interne Erhebung des Bayerischen Roten Kreuzes zeigt jedoch, dass die Notwendigkeit besteht, die rettungsdienstlichen Strukturen an die sich verändernden gesellschaftlichen und wirtschaftlichen Rahmenbedingungen anzupassen. Die CSU-Fraktion im Bayerischen Landtag hat daher einen entsprechenden Antrag eingebracht, teilte Hans Herold mit.

Terminplan für den barrierefreien Ausbau weiterer Bahnhöfe im Landkreis steht

Neustadt a.d. Aisch/ Bad Windsheim: Der barrierefreie Ausbau des Bahnhofs Neustadt a.d. Aisch ist bis voraussichtlich Ende 2025 vorgesehen. Bad Windsheim soll sogar bis Ende 2024 barrierefrei werden. Das ist der aktuelle Planungsstand der Deutschen Bahn AG, den der hiesige Stimmkreisabgeordnete Hans Herold auf Nachfrage erfahren hat.

Bau einer Kletterhalle des DAV in Bad Windsheim erhält hohe staatliche Förderung

Die von der DAV-Sektion Aischtal in Bad Windsheim geplante Kletterhalle hat nun eine wichtige Hürde genommen: Laut Aussage aus dem Innenministerium kann die DAV-Sektion Aischtal für ihren Bau eine staatliche Förderung durch den BLSV voraussichtlich in Höhe von 760.600 Euro erhalten: 526.550 Euro hiervon als Zuschuss, 234.050 Euro als zinsvergünstigtes Darlehen. Das kann der hiesige Stimmkreisabgeordnete Hans Herold mitteilen. Zusätzlich hierzu erhält die DAV-Sektion Aischtal 100.000 Euro aus europäischen Leader-Mitteln der LAG Aischgrund. 

Schlüsselzuweisungen 2020 für den Landkreis Fürth

Ipsheim/ München: „Auch im nächsten Jahr wird der Landkreis Fürth von den Schlüsselzuweisungen des Freistaats Bayern profitieren. 2020 fließen 39.761.616 Euro zu uns in die Region“, freut sich der hiesige Stimmkreisabgeordnete Hans Herold, der sich hierfür als zuständiger Abgeordneter für den kommunalen Finanzausgleich im Haushalts- und Finanzausschuss des Bayerischen Landtags sehr stark eingesetzt hat. 

Schlüsselzuweisungen 2020 für den Landkreis Neustadt a.d. Aisch - Bad Windsheim

Ipsheim/ München: „Auch im nächsten Jahr wird der Landkreis Neustadt a.d. Aisch – Bad Windsheim von den Schlüsselzuweisungen des Freistaats Bayern profitieren. 2020 fließen 47.122.412 Euro zu uns in die Region“, freut sich der hiesige Stimmkreisabgeordnete Hans Herold, der sich hierfür als zuständiger Abgeordneter für den kommunalen Finanzausgleich im Haushalts- und Finanzausschuss des Bayerischen Landtags sehr stark eingesetzt hat.