MdL
Besuchen Sie uns auf https://www.hans-herold.de

ANSICHT DRUCKEN | DRUCKANSICHT BEENDEN

Presse

16.02.2022

MdL Hans Herold zur Umwidmung der Staatsstraße 2256 bei Burghaslach in eine Kreisstraße

MdL Hans Herold im Gespräch mit Staatsministerin Kerstin Schreyer. (Foto: Büro Herold)
MdL Hans Herold im Gespräch mit Staatsministerin Kerstin Schreyer. (Foto: Büro Herold)
MdL Hans Herold im Gespräch mit Staatsministerin Kerstin Schreyer. (Foto: Büro Herold)

 München/Ipsheim: „Mein Versprechen, dass die Sanierung der Staatsstraße 2256 zwischen Haag (Landkreis Kitzingen) und Burghaslach über die Ortsteile Burghöchstadt, Münchhof und Freihaslach durchgeführt wird, werde ich einhalten“, so der hiesige Stimmkreisabgeordnete Hans Herold. „Mit der Erneuerung der Ortsdurchfahrten in Burghöchstadt, Münchhof und Freihaslach wurde bereits ein Teil meiner Zusagen umgesetzt“, so der Abgeordnete weiter.

 Bereits am Mittwochabend wurde Hans Herold im Bayerischen Bau- und Verkehrsministerium in München vorstellig. Hier führte er ein sehr positives Gespräch mit der Bayerischen Staatsministerin für Wohnen, Bau und Verkehr, Kerstin Schreyer. Die Ministerin sicherte ihre Unterstützung zu und werde über ihr Ministerium die notwendigen Schritte einleiten.

Zur aktuellen Situation: Die Staatsstraße 2256 befindet sich in einem äußerst schlechten Zustand. Aufgrund des geringen Verkehrsaufkommens (täglich ca. 455 Kraftfahrzeuge, davon 31 Schwerlastfahrzeuge) hat diese Staatsstraße von ihrer Bedeutung her nicht den Rang einer Staatsstraße. Daher ist angedacht, diese Straße auf eine Kreisstraße abzustufen. Der Landkreis Neustadt a.d. Aisch - Bad Windsheim würde dann mit Zuschüssen des Freistaates Bayern die Sanierung dieser Straße vornehmen. Allerdings müsste der Landkreis Kitzingen ca. 650 m der Strecke übernehmen.

Als Kompensation würde der Freistaat Bayern die mit einem deutlich höheren Verkehrsaufkommen frequentierte Kreisstraße NEA 49 bei Custenlohr als Staatsstraße übernehmen. Diese Einigung läge auch im Interesse des Landkreises Neustadt a.d. Aisch – Bad Windheim.

 

./.

(Ende)